Klangvokal 2019 – Mitreißender Gospel und Soul in der Pauluskirche

Michelle David sagt von sich sie mache „Musik die Nahrung für die Herzen ist und die Seele streichelt“. Die quirlige Sängerin stand gemeinsam mit der Band „The Gospel Sessions“ auf der Bühne in der Pauluskirche. Sie starteten ein eineinhalbstündiges Feuerwerk aus R Rhythmus und Gesang.

Michelle David stammt aus New York, lebt jedoch seit vielen Jahren in den Niederlanden. Schon in ihrer Kindheit und Jugend gehörte Musik zu ihrem alltäglichen Leben. Calypso, Jazz, Rock, R’n’B und Hip Hop und auch Orgelmusik wechselten sich ab. Sie sang im Gospelchor ihrer Gemeinde, seit sie fünf Jahre alt war. Später besuchte sie die New Yorker High School für darstellende Künste, wo sie zur Sängerin und Tänzerin ausgebildet wurde. Bei einem Engagement für ein Musical tourte sie durch Deutschland und lernte die Niederlande kennen und lieben. Dort traf sie 2011 die Gitarristen Onno Smit und Paul Willemsen die jetzt gemeinsam mit dem Schlagzeuger Toon Omen die Gospel Sessions bilden und mit der Sängerin gemeinsam texten und komponieren.

Michelle David brachte die Pauluskirche zum Tanzen. (Foto: © Anja Cord)
Michelle David brachte die Pauluskirche zum Tanzen. (Foto: © Anja Cord)

Sie produzierten zusammen bis jetzt drei Alben, Songs aus dem Dritten „Michelle David & The Gospel Sessions Vol. 3“ stellten die Musiker im Konzert vor.Verstärkt wurde die Gruppe durch die drei Bläser der „The Jakthorns“ mit Saxophon und Trompete die Band.

Die Musik klingt nicht nach dem traditionellen Gospelsound, sondern ist eine Mischung aus Blues, Soul, Funk und Afro-Beat. Sie ist vielfältig, mal mit basslastiger E-Gitarre, dann zart-schmelzend im Gesang oder voller Energie, wenn die Bläser ihren Einsatz haben, teilweise auch sehr melancholisch. Das Album entstand in einer Zeit, als Michelle Davids Mutter starb und auch sonst nicht alles so glatt lief. Die Arbeit an diesem Projekt half ihr die schwierige Zeit zu bewältigen. Trauer, Schmerz, Hoffnung, Heilung und Inspiration klingen in den Songs mit.

Das Publikum in der vollbesetzten Kirche war begeistert, wenn am Anfang auch noch etwas gebremst. Mit aufmunternden Aufforderungen zum Mitklatschen und Mitsingen gleich zu Beginn des Konzertes schaffte Michelle David es schnell die Zurückhaltung zu durchbrechen und das Publikum tanzte zwischen den Kirchenbänken.

Mit den Liedern God, Get on Bord und My Praise gab es eine wunderbare Zugabe und die Band entließ ihr Publikum euphorisiert in den Abend.

Print Friendly, PDF & Email
WP2FB Auto Publish Powered By : XYZScripts.com