Eine künstlerische Annäherung mit Werken von Petra Ultsch

Genau 50 Bilder stellt die Dortmunder Künstlerin Petra Ultsch in den Räumen der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund bis zum 31. Januar 2020 aus. Unter dem Titel „Tendenzen“ zeigt Ultsch ihre mit kräftigen Ölfarben gemalten Werke, von denen manche durch ihre Abstraktion und Farbgebung an die Expressionisten wie Macke, Klimt oder andere erinnern.

Doch bei Petra Ultsch sind die Künstler nur die Inspiration, sie macht sich auf die Suche nach ihrer eigenen Bildsprache und benutzt eine kräftige Farbgebung. Komplementärfarben faszinieren sie, wobei bei einigen Arbeiten auch düstere Farbkombinationen gewählt wurden.

Petra Ultsch vor zwei ihrer Arbeiten in der IHK zu Dortmund. Die beiden Bilder sind gute Beispiele für ihre Ausstellung "Tendenzen".
Petra Ultsch vor zwei ihrer Arbeiten in der IHK zu Dortmund. Die beiden Bilder sind gute Beispiele für ihre Ausstellung „Tendenzen“.

Durch die abstrakte Malerei besitzen viele Bilder keinen Titel, dennoch lassen sich florale oder körperliche Strukturen erkennen. So ist der Betrachter gezwungen, sich mit den Bildern auf seine eigene Art auseinanderzusetzen und die Arbeiten von Ultsch zu interpretieren.

Den Titel „Tendenzen“ hat sie bewusst gewählt. Für die Künstlerin sind Tendenzen eine Annäherung an etwas. So ergeht es auch dem Betrachter ihrer Werke. Auch er muss sich ihrer Kunst annähern. Es lohnt sich auf jeden Fall, die IHK zu besuchen (Öffnungszeiten von Montag-Donnerstag von 8-17 Uhr und Freitag von 8 bis 15 Uhr) und sich von den Bildern von Petra Ultsch inspirieren zu lassen.

Print Friendly, PDF & Email
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com