Bilderpracht in Rot-Orange

Karl Bathe vor einem seiner Bilder, die die Arbeit in einem Stahlwerk zeigen.
Karl Bathe vor einem seiner Bilder, die die Arbeit in einem Stahlwerk zeigen.

Das Hoesch-Museum zeigt vom 13. Oktober 2013 bis zum 2. Februar 2014 in einer Sonderschau 23 Bilder in Acryl- und Aquarelltechnik von Karl Bathe unter dem Titel „Ein Hoeschianer malt seine Arbeitswelt“. Bathe, Jahrgang 1930 begann seine Arbeitslaufbahn als Dekorationsmaler, um danach bei Hoesch anzufangen.

Rot-Orange ist die beherrschende Farbe in Bathes Werken. Der glühende Stahl, seine Herstellung und Verarbeitung hat ihn immer noch in den Bann gezogen. So leuchten die meisten seiner Bilder und es scheint von ihnen Hitze auszugehen.

 

Sein Malstil ist reduziert, Menschen sind nicht mehr als Individuen erkennbar, aber als Formen, ähnlich wie die Werksanlagen. Bathe arbeitet viel mit der Wirkung von Farbe und setzt Komplementärfarben ein, um die Wirkung seiner Bilder zu verstärken. Hitze, Dreck, Staub und Geräusche. In seinen Bildern wird diese Kraft, die ein Stahlwerk hatte wieder lebendig.

 

Karl Bathe war seit 1968 Mitglied des Kunstverbandes „Dortmunder Kreativkünstler 68“, 30 Jahre lang als Vorstandsmitglied. „Wir waren 30 Leute im Kunstverband und haben jedes Jahr drei Ausstellungen gemacht“, erzählte er.

Seit 1986 ist er im Vorruhestand und nutzt die freie Zeit, um sich dem Malen hinzugeben. So entstand ein Großteil seiner Werke von 1986 bis heute.

 

Die Ausstellung „Ein Hoeschianer malt seine Arbeitswelt“ wird am Sonntag, 13. Oktober, um 11 Uhr eröffnet. Nach einer Begrüßung durch Götz Kalthoff, stellvertretender Vorsitzender der Freunde des Hoesch-Museums e.V., führt Kurator Michael Dückershoff in die Schau ein.

 

Öffnungszeiten des Hoesch-Museums, Eberhardstraße 12, Dortmund: dienstags und mittwochs von 13 bis 17 Uhr, donnerstags von 9 bis 17 Uhr, sonntags von 10 bis 17 Uhr. Der Eintritt kostet 1,50 Euro, ermäßigt 0,75 Euro.

 

Einige Beispiele seiner Werke: [imagebrowser id=3]

Print Friendly, PDF & Email
One Comment
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com