RuhrHOCHdeutsch – Ein Stück Tradition mit Qualität

Schon zum 10. Mal findet das RuhrHOCHdeutsch Festival in diesem Jahr mit Kabarett, Comedy und Musik hier in Dortmund statt. In den letzten Jahren wurde das Festival immer im historischen Spiegelzelt – an den Dortmunder Westfalenhallen am Ruhrschnellweg 200 durchgeführt und erlangte über die Stadtgrenzen als als Highlight im Veranstaltungskalender über die Sommermonate hinaus steigende Beliebtheit.

Ohne die Unterstützung durch die Sparkasse Dortmund, DOGEWO 21 oder die DSW21 wäre das nicht möglich. Besonders, da sich die Stadt schrittweise aus der finanziellen Beteiligung heraus gezogen hat. Nur noch 30.000 Euro gibt es in diesem Jahr als Förderung, im nächsten Jahr nichts mehr.

Der künstlerische Direktor Horst Hanke-Lindemann freut sich, dass dem Publikum 2019 nicht nur eine Fülle an hervorragende Künstlern aus verschiedenen Bereichen aus dem Ruhrgebiet aber auch darüber hinaus geboten werden kann. Das Ganze über vier Monate vom 13.06.2019 bis zum 13.10.2019!

Der künstlerische Direktor Horst Hanke-Lindemann konnte wieder ein hochkarätiges Programm für die Reihe "RuhrHOCHdeutsch" präsentieren.
Der künstlerische Direktor Horst Hanke-Lindemann konnte wieder ein hochkarätiges Programm für die Reihe „RuhrHOCHdeutsch“ präsentieren.

Über 180 Künstler an 123 Programmtagen ist dieses Festival wieder einmal das größte Festival dieser Art im deutschsprachigem Raum. Das Festival beginnt am13.06.2019 mit einer Benefiz-Gala für die „Clownsvisite Dortmund“ unter dem Titel „Lachen für‘n guten Zweck“.

Es fehlt schwer, einen der Musiker, etwa Klaus Hoffmann, Pe Werner oder hinlänglich bekannte „heimischen“ Ruhrpott-Heroen und dem „befreundeten Inland“ in diesem Geschäft herauszuheben. (Der Programmflyer oder das Internet geben genaue Informationen). Einige Künstler, wie etwa der Kabarettist Sven Kemmler, die Kabarettistin Hazel Brugger aus der Schweiz oder Bastian Bielendorfer sind erstmals mit von der Partie.

Neu ist ist das Format „Rebell Comedy mit zwei Comedians plus DJ“ am 30.06.2019 um 18:00 Uhr. Die besonders bei dem jungen Publikum beliebte „NightWash Comedy wird ein Special NightWash Live Programm im Sommer am 14.07.2019 um 18:00 Uhr bieten.

Altbewährte Specials bleiben erhalten wie „Pommes, Currywurst, Bier und Kabarett vom Feinsten“ für 22,- Euro immer montags und das Spiegelzelt-Ensemble mit „Kuballa anne Bude – jetzt auch Heimatmuseum“ mit dem 5-Gänge-Menü für 49,- Euro inklusive Speisen und Getränke und Sketchen. Liedern und schrillen Vögeln immer dienstags. Achtung, neue Anfangszeit für Kuballa & Co. 19:30 Uhr.

Fünfte Runde für Knacki Deuser, der den Deuser Mix an zwei aufeinander folgenden Abenden einen bunten Querschnitt aus der Stand-Up-Szene bietet. Obwohl, oder gerade weil im Sommer kein Fußball-Event anliegt, heißt es auch in diesem Jahr wieder „der Trainer muß weg- ein Best Of für alle Fußballbekloppten“. Auf ein unterhaltsames Programm darf man sich mit bekannten Größen wie Fritz Eckenga, Peter Großmann, Peter Freiberg und anderen freuen.

Der Geierabend wird im Sommer nicht mehr traditionell Open-Air bei „Tante Amanda“ zu erleben sein, sondern unter dem Motto „nach dem Geierabend ist vor dem Geierabend“ im Spiegelzelt. Am letzten Juliwochenende, von Donnerstag bis Samstag geben die Geier Höhepunkte aus dieser Session und zahlreiche Klassiker zum Besten.

Am Mittwoch, den 18.09.2019 findet dann für die Freunde des alternativen Karnevals die Stunk-Sitzung „Stunk Unplugged 2019“ unter dem Titel „ Stimmung bleibt“ statt.

An den Montagen hat der Musiker Fred Ape speziell Künstler ausgesucht, die noch nicht an der vordersten Front vorzufinden und – noch – nicht so bekannt sind und bietet ihnen ein Forum.

Natürlich darf bei dem Festival auch Bruno „Günna“ Knust , ob Solo („Pottseidank“) oder mit Lioba Albus („Platzhirsch aus dem Pott trifft Hirschkuh aus dem Sauerland“), nicht fehlen.

Es wird also viel geboten. Die moderate Preiserhöhung um die 3,- Euro für die Veranstaltungen sind da durchaus gerechtfertigt.

Bleibt die Frage wo es Karten gibt: Der Vorverkauf beginnt am Samstag, 02. Februar 2019 an 08:00 Uhr (bis 14:00 Uhr) im TicketShop des Theaters Fletch Bizzel, Humboldtstraße 45, Ticket-Hotline 0231 14 25 25.

Ab 10:00 Uhr in allen anderen bekannten Vorverkaufsstellen sowie online unter www.ruhrhochdeutsch.de

Print Friendly, PDF & Email
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com