Malerische Landsichten von Rügen bis Weißrussland

So schön ist Rügen. Hildur-Mathias Bernitz vor einer Schilflandschaft.

Die Galerie Dieter Fischer im Dortmunder Depot zeigt vom 19.05.2017 bis zum 11. Juni 2017 neunzehn stimmungsvolle Aquarell-Acryl oder Pastell-Landschaftsbilder von Rügen bis Weißrussland des ursprünglich aus der Uckermark stammenden Rügener Künstlers Hildur-Mathias Bernitz unter dem Titel „LandSicht“. Der gelernte Grafiker wurde, wie er erzählte, auch durch den in seiner Heimat bekannten Vaters Bruno Bernitz inspiriert und entschloss sich in den 90iger Jahren des letzten Jahrhunderts, seinen ursprünglichen Beruf aufzugeben und sich ganz der Malerei zu widmen.

Impressionen von Sonnenaufgängen und Landschaften seiner Heimatregion sind seine künstlerische Auseinandersetzung und persönlichen Interpretation der ihn umgebenden Naturerscheinungen. Sie zeugen von einer genauen und sensiblen Beobachtungsgabe. Die Bilder zeigen die Schönheit der Landschaften im Nord-Osten in ihren verschiedenen Schattierungen. Die Rügener Schilflandschaft in seiner Nachbarschaft ist zum Beispiel von ihm in leuchtend gelber Farbe festgehalten.

Die Bilder sind im Zeitraum von 1996 bis 2016 entstanden.

Die Vernissage ist am Freitag, den 19. Mai 2017 um 19:00 Uhr in der Galerie Dieter Fischer im Depot. Die Finissage ist am Sonntag, den 11. Juni 2017 von 17:00 bis 19:00 Uhr.

Öffnungszeiten: Donnerstags 17:00 – 20:00 Uhr oder nach Vereinbarung mit Kurator Hartmut Gloger.

Weitere Informationen unter kunst@galerie-dieter-fischer.de .

Print Friendly, PDF & Email
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com