Einblicke in die Welt der katholischen Sexualmystik

Wenzel Storch gibt uns Einblicke in die katholische Sexualmystik der 50er und 60er Jahre.
Wenzel Storch gibt uns Einblicke in die katholische Sexualmystik der 50er und 60er Jahre.

„Peter legt die Latte höher“. Nein, das ist kein Titel eines Sexfilmchens aus den 70er Jahren, sondern der Titel eines Buches von Berthold Lutz. Lutz (1923-2013) war päpstlicher Ehrenprälat und hat in den 50er und 60er Jahren viele Aufklärungs- und Anstandsbücher veröffentlicht. Und wer könnte uns in die Welt voll schwellender Stengel und anderen erotischen Blumenmetaphern besser versetzen als Filmemacher Wenzel Storch, der mit „Komm in meinem Wigwam“ in Dortmund sein erstes Theaterstück auf die Beine stellt. Am 17. Oktober ist Premiere.

„Ich hatte mit Theater nix am Hut“, erzählt Storch frei heraus. „Ich fand es blöd und es hatte mich nicht interessiert“. Durch die Arbeiten von Jörg Buttgereit am Theater Dortmund in den vergangenen Jahren hat sich die Meinung des Filmemachers doch gewandelt. Eine Art Meßdiener- und Bauerntheater schwebte Storch vor und er ist nach seinen Worten „naiv an die Sache herangegangen.

Herausgekommen ist ein halbdokumentarisches Stück über Bernhard Lutz, den Oswald Kolle der katholischen Sexualmoral. Es soll ein komisches Werk sein, was aber nicht als Satire angelegt ist. Es nimmt seinen Protagonisten und seine Zeit durchaus ernst.

Zur Geschichte: Kaplan Buffo, der älteste Kaplan des Bistums, unternimmt mit seinen kleinen Freunden eine Pilgerreise in die Welt der christlichen Sexualmystik. Doch nicht genug: Auf der Reise begegnet man unter anderem Heuschrecken, Krokodile und Ordensschwestern.

Obwohl Storch fast ausschließlich mit Laien arbeitet, in dieser Produktion unterstützen ihn Schauspieler Ekkehard Freye, Dramaturg Thorsten Bihegue und die Mitglieder des Jugendclubs „Theaterpartisanen“ sowie Mitglieder des Dortmunder Sprechchors.

Die Premiere und die Vorstellung am 24. Oktober sind bereits ausverkauft. Weitere Termine sind geplant.

Überschwängliche Stengel und andere Blumenerotik.
Überschwängliche Stengel und andere Blumenerotik.
Print Friendly, PDF & Email
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com