Das Baukunstarchiv wird DADA

Freuen sich auf ein DADA-Wochenende im Baukunstarchiv: (v.l.n.r.) Richard Ortmann, Dieter Gawohl und Anette Göke.
Freuen sich auf ein DADA-Wochenende im Baukunstarchiv: (v.l.n.r.) Richard Ortmann, Dieter Gawohl und Anette Göke.

Am 19. und 20. November 2016 verwandelt sich das Baukunstarchiv (ehemaliges Museum am Ostwall) in ein DADA-Festival. Unter dem Titel „Ab/sind“ gibt es hochprozentige Kunst unterschiedlichster Art von unterschiedlichen Künstlerinnen und Künstlern. Der Eintritt ist kostenlos.

Die beiden „DADAdäys“ im November haben eine Vorgeschichte: Vom 21. April bis zum 29. Juli 2016 wurde der 100jährige Geburtstag von DADA innerhalb von 100 Tagen mit 25 Veranstaltungen gefeiert. An den beiden Novembertagen gibt es Neues und Altes aus dem Reich des Dadaismus, ein Wiedersehen mit bekannten Akteuren und die Erwartung auf neue Künstler.

Der Samstag (19.11.16) beginnt um 17 Uhr mit einem Flashmob vom Westenhellweg zum Baukunstarchiv. Lyriker und Musiker werden die Passanten mit ihrer Kunst konfrontieren und versuchen, Formen und Strukturen aufzubrechen. Mit dabei sind wieder die DADAinen, die die „Letzte Lockerung“ vorführen.

Der Höhepunkt des Tages dürfte das DADAerotische Lustspiel „ADDA et ONNO“ von Christiane Köhne und A. Diéga sein, das um 21 Uhr beginnt. Es ist frei ab 18 Jahre.

Der darauf folgende Sonntag (20.11.16) gehört eher den Literaten. Den Anfang machen Thomas Kade und Reinhard Lampe um 13 Uhr, Paul Dorn erzählt über die DADABewegung in Zürich (14 Uhr) und es gibt eine Lesung über Richard Huelsenbeck und Jürgen Wiersch (16 Uhr).

Daneben gibt es im Baukunstarchiv verteilt weitere Kunstaktionen, Ausstellungen und den „Vorurteilszertrümmerer“. Die Künstlerin Ulrike Fischer gibt den Besuchern die Möglichkeit ihre Vorurteile (symbolisiert durch Haselnüsse) aufzubrechen.

Programm für die zwei Tage im Baukunstarchiv Dortmund

Vorläufiges P R O G R A M M  Stand 09.11.2016

Samstag, 19.11.2016 von 18.00h bis 22.30hSonntag, 20. 11.2016 von 11.00 bis 18.00h
17.00hDADAFläshMob vom Westenhellweg zum BKA11.30hWir vermachen Dir das Huelsenherz
18.00hEröffnung12.00hDie DADA-Braut, ein Film von Paul Dorn u.a.
18.15hAschegeister13.00hThomas Kade, Reinhard Lampe
19.00hDie DADAinen – Letzte Lockerung14.00hPaul Dorn (Zürich)
20.15hSabine Küster (Berlin)15.00hMarika Bergmann – Fensterbilder
21.00hADDA et ONNO – DADAerotisches Lustspiel16.00hLesung – R. Huelsenbeck, Jürgen Wiersch
22.00hTrio Randale – Schwitters Szenen17.00hRadikal Audio Lab. & Scarlett Schauerte
im HausIntermezzi: Das Schwarze Einhorn, Paul Dornim HausIntermezzi: Das Schwarze Einhorn, Paul Dorn
 und Ausstellung/Aktionen der Künstler und Ausstellung/Aktionen der Künstler
Print Friendly, PDF & Email
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com