Babus Bauchschmerzen auf der Spur im KJT

Als erste Premiere der neuen Spielzeit wurde im Dortmunder Kinder- und Jugendtheater (KJT) am 28.09.2018 „Babus Bauch brummt“ (Eine Schrumpfreise von Oliver Sproll ab 7 Jahren) aufgeführt.

Dozent und Künstler Oliver Sproll liebt „Clowns und Masken“. Seinem Stück für das KJT merkt man diese Vorliebe für den fast etwas naiven Charme zwischen clowneskem Humor, Lebenslust und Traurigkeit deutlich an. Er hat die schönen fantasievollen Masken selbst entwickelt. Die handelnden Hauptpersonen haben die selben weiten Hochwasserhosen mit Hosenträgern und roten zottigen Wuschel-Perücken auf dem Kopf

Der Plot:

Die Geschwister (Freunde) Hufda (Jasper Schmitz) und Glowsky (Bettina Zobel) wollen dem Jüngsten Babu an seinem Geburtstag mit etwas besonderen überraschen. Sie haben die Idee, ihn zunächst vollkommen zu ignorieren, und dann wie bei den Geburtstagen in der Familie üblich, ordentlich durch zu kitzeln.

Der Vierte im Bunde, der kluge Klingso ( Ann-Kathrin Hinz), der als einziger in einem kleinen weißen Schrank zu wohnen scheint, weiß davon erst einmal nichts.

Gesagt und getan. Babu wird links liegen gelassen, bis er plötzlich fürchterliche Bauchschmerzen bekommt. Hilflos und betroffen versuchen sie ihm zu helfen. Mit Hilfe von Klingso und dem großen Buch mit dem Wissen der Welt gelingt es ihnen, in kürzester Zeit zu schrumpfen und in den Körper von Babu zu gelangen. Es beginnt eine abenteuerliche Reise durch die Organe . Sie treffen seltsame Charaktere wie etwa die Immun-Polizei und andere. Am Ende kommen sie der wahren Ursache für Babus Bauchweh auf die Spur…

Das Bühnenbild war mit den drei weißen Betten und dem kleinen weißen Schrank an der Seite liebevoll gestaltet. Die Organe wie Herz, Lunge, Magen, Nieren, Leber und Gehirn wurden auf Stellwänden nicht bedrohlich dargestellt, sondern glitzernd, wie man es etwa von Spielautomaten kennt.

Eine humorvolle Reise in die Innenwelt des Menschen: Babus Bauch brummt" mit (v.r.n.l.)  Bettina Zobel, Jasper Schmitz, Jan Westphal und Ann-Kathrin Hinz. (Foto: © Birgit Hupfeld)
Eine humorvolle Reise in die Innenwelt des Menschen: Babus Bauch brummt“ mit (v.r.n.l.) Bettina Zobel, Jasper Schmitz, Jan Westphal und Ann-Kathrin Hinz. (Foto: © Birgit Hupfeld)

Die Schauspielerinnen und Schauspieler konnten ihr komödiantische Talent und Spielfreude voll ausleben. Der Neuzugang Jan Westphal konnte gleich bei seinem Debüt als Babu neben den alten Hasen Bettina Zobel, Johanna Weißert , Bianka Lammert, Ann-Kathrin Hinz sowie Jasper Schmitz voll überzeugen.

Das Geschehen wurde mit den passenden Geräuschen und Klängen begleitet. Eine witzig-humorvolle Idee war die „Telefonleitung zum Gehirn“. So ganz nebenbei erfuhren die kleinen und großen ZuschauerInnen etwas über die Funktionsweise und Aufgabe der Organe.

Das Eigentliche war aber die Erkenntnis. Bauchschmerzen haben viele unterschiedliche Ursachen, und das jede Handlung zwangsläufig gewisse Konsequenzen nach sich zieht. Es könnte besser sein, erst einmal ein wenig nachzudenken, bevor man handelt. Eine Aufführung, bei der besonders die kleinen ZuschauerInnen hörbar ihren Spaß hatten.

Informationen zu weiteren Aufführungsterminen und Karten unter www.theaterdo.de oder unter Tel. 0231/ 50 27 222.

Print Friendly, PDF & Email
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com