Künstlerhaus mit neuen GastkünstlerInnen

Plicnik-Collective

Plicnik Collective steht für experimentelle Formen der Untersuchung. Durch kollaborative und partizipatorische Projekte erforscht das Kollektiv den Begriff des Raums in verschiedenen kontextuellen Rahmen. Plicniks Projekte experimentieren mit Größenordnungen und Kunstproduktion in realen und fiktiven Räumen. In früheren Arbeiten wurden ein gigantisches Raumschiff (D02.2) und mikroskopische Zellen in einem Körper (SUB-RS) zur Bühne für Ausstellungen.

Plicnik Collective präsentiert n∰menon, eine Installation, die von Amelie Mckee und Melle Nieling im Künstlerhaus Dortmund im Rahmen der Sommerresidenz entwickelt wurde. Die Arbeit deutet durch eine Reihe von Interviews ein nicht näher beschriebenes Ereignis an. Die Interviewpartner kontrastieren und verwirren und machen das Phänomen sowohl zu einem spirituellen Spektakel als auch zu einer wirtschaftlichen Kraft. Die Skulpturen sind als Apparate konzipiert, die in ihrer Größe an den menschlichen Körper angepasst sind und die Abwesenheit eines Benutzers verdeutlichen. Das Werk fordert uns auf, ein ständiges Gefühl der paranoiden Bedrohung zu untersuchen, bei dem das Unbekannte die Vorstellungskraft öffnet.

Präsentation
n∰menon
30. Juli – 4. August 2022
Eröffnung am Freitag, den 29. Juli, 18 – 22 Uhr


Künstlerinnen aus der Ukraine zu Gast

15 Künstlerinnen aus Kiew, Odessa und Cherson präsentieren im August ihre Werke im Künstlerhaus Dortmund. Mittels Druckgrafik, Fotografie und Video zeigen die Künstlerinnen ihre ganz persönliche Sicht auf den Krieg in

der Ukraine. Die Ausstellung beginnt am 170sten Tag seit Beginn des Krieges. Eingeladen und kuratiert werden die Künstlerinnen von Ira Gvozdyk. 

Ira Gvozdyk ist seit März zusammen mit ihrer kleinen Tochter, Mutter und Schwester als Artist in Residence im Künstlerhaus Dortmund zu Gast. 

170th of February
12.August – 21. August 2022

Eröffnung / Soft Opening
Freitag, den 12.August 2022, 18 – 22 Uhr

Video

Die Schauspielerinnen mariia&magdalyna+ krkrk zeigen das Video „human? …“
https://mariiamagdalyna.kyiv.ua/

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.