Das Roto-Theater im November 2022

Freitag 04.11.22 19.30 Uhr
von Schirach: Kaffee und Zigaretten
Mit Barbara Kleyboldt und Rüdiger Trappmann
Aus dem Bestsellerroman von Ferdinand von Schirach
Regie Rüdiger Trappmann
Bühnenbild: Kornelius Wilkens, Berlin
Musik: Roger Hanschel, Köln
„Schreiben kann ich nur mit Kaffee und Zigaretten“. So hat er seinen persönlichen Bezug zum Titel seines Buchesgeschildert. Ferdinand von Schirach ist ein bekannter Strafverteidiger. Von der Schilderung seiner Fälle sind bekannte Fernsehkriminalfilme gedreht worden, so z.B. Schuld und Verbrechen.
In Kaffee und Zigaretten beschreibt er Eindrücke, Erlebnisse und Beobachtungen von Menschen, Orten und Begegnungen und das alles in einer faszinierenden Sprache. Seine Sprache ist knapp und präzise, alles Überflüssige fehlt, sie lässt Raum für eigene Phantasien. Er spricht in Bildern, ohne zu malen. Es ist das Unausgesprochene hinter dem Text, das einen sofort in den Bann zieht. Man spürt den Text quasi auf der Haut, wie ein Kribbeln.
VVK 18,- € / 10,- € AK 19,- € / 11,- €

Sonntag 06.11.22 18.00 Uhr

Heine in Paris mit Barbara Kleyboldt u. Rüdiger Trappmann Schauspiel und Rezitation
An diesem Abend begleiten wir Heine auf seiner Reise nach Paris, dem Mekka der Liberalität anfangs des 19. Jahrhunderts. Es sind die Jahre nach der Juli Revolution und Heine nimmt rege am politischen Leben teil. In Paris heiratet er Mathilde. Aber Deutschland und die deutsche Frage lässt ihn nicht los. So unternimmt er im November 1844 seine berühmte Deutschland Reise, die er in „Deutschland ein Wintermärchen“ verewigt. Barbara Kleyboldt schlüpft in die Rolle von Heine, Rüdiger Trappmann erzählt die Lebensgeschichte des
Dichters.
VVK 18,- € / 10,- € AK 19,- € / 11,- €

Freitag 11.11.22 19.30 Uhr

Rose Ausländer Mit Barbara Kleyboldt
Schreiben war leben, überleben ist der Titel der Veranstaltung mit Barbara Kleyboldt (Rezitation), in dem Gedichte und Prosa von Rose Ausländer auf dem Hintergrund ihrer Biographie rezitiert werden.- Es wird ein Bogen gespannt von der Kindheit in der Bukowina, über Zeiten der Emigration und dem Leben im Czernowitzer Ghetto bis zu ihrem Alter in Düsseldorf- Golzheim. Rose Ausländer zeichnet in ihren Gedichten die Stationen ihres Lebens nach, mit schlichter kunstvoller Wortwahl lässt sie einen Einblick in ihr Innerstes zu, in ihre Kindheit, in
die Zeit der bestürzenden Nazi- Verfolgung, in ihr Herz, als sie Versöhnung versucht.
VVK 18,- € / 10,- € AK 19,- € / 11,- €


Sonntag 13.11.22 18.00 Uhr

Der große Ringelnatz Abend Mit Barbara Kleyboldt und Rüdiger Trappmann
Barbara Kleyboldt spricht und spielt nicht nur die Gedichte von Ringelnatz, sie ist Ringelnatz. Sie verkörpert seinen Humor, seinen Witz, seinen Sarkasmus, seine tiefe Melancholie. Es sind die kleinen Dinge des Lebens, die er in seinen Gedichten beschreibt. Erleben sie einen Abend voller spannender Geschichten und humorvoller Gedichte.
VVK 18,- € / 10,- € AK 19,- € / 11,- €

Samstag 19.11.22 19.30 Uhr

Tierisches Vergnügen eine szenische Revue mit dem Ensemble des Roto Theater
Ein Rezitationsabend mit dem Ensemble des Roto Theater
Regie: Rüdiger Trappmann
Bühnenbild Kornelius Wilkens
Mit
Ingrid Artmann Barion
Evelyn Glenz
Barbara Kleyboldt
Kasten Mewes
Christopher Reher
Regina Schumachers
Uschi Prosenc
Man nehme Gedichte von Wilhelm Busch, Erich Kästner, Joachim Ringelnatz, Christian Morgenstern, Frank Wedekind und viele andere, schüttle sie kräftig durcheinander, stelle sie gegeneinander, übereinander und nebeneinander, lasse sie tönen wie Orgelpfeifen, eine Symphonie der neuen Art, lustig, nachdenklich, frivol und nachhaltig. Da begegnen sich ein Kästner und ein Wedekind in einem völlig neuen Zusammenhang, da fragt ein Morgenstern an und ein Ringelnatz antwortet. Ein literarischer Abend der neugierig macht und …. es kann und darf
gelacht werden.
VVK 18,- € / 10,- € AK 19,- € / 11,- €

Sonntag 20.11.22 18.00 Uhr
Berliner Chansons der goldenen Zwanziger
Barbara Kleyboldt – Gesang
Niclas Floer – Piano
Rüdiger Trappmann – Regie
Premiere
Dieser musikalische Abend widmet sich den goldenen 20er Jahren im Herzen
von Berlin, besonders der hohen Schaffenskraft des begnadeten Komponisten Friedrich Holländer. Friedrich Holländer, geboren am 18.10. 1896 in London, geboren als Zirkuskind, sein Vater war Dirigent einer Musikkapelle im Zirkus Barum. Die Familie kam um die Jahrhundertwende nach Berlin. In den 20er Jahren stieg er als „Hauskomponist“ in das berühmte Berline Kabarett „Schall und
Rauch“ von Max Reimann in der Berliner Friedrichstraße ein. Hier lernte er seine spätere Frau Blandine Ebinger kennen, mit der er 1933 sein eigenes Kabarett das Berliner Tingel Tangel gründete. Mit dem Lied “Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“ aus dem Film „Der blaue Engel“ machte er sich und Marlene Dietrich weltberühmt. Aber nicht nur das: Für seine Frau Blandine Ebinger schrieb er die berühmten Berliner Lieder: „Lieder Eines armen Mädchens“. 1933 musste er vor den Nazis nach Amerika fliehen.
VVK 21,-€ / 13,-€ AK 23,-€ / 14,-€

Samstag 26.11.22 19.30 Uhr

Der neue Loriot Abend Mit dem Ensemble des Roto Theater
Wenn man über seine Sketche lacht, lacht man immer auch über sich selbst. Das ist das Geniale an Loriot: Er spiegelt den Normalbürger so charmant in seinem Lebensalltag, ohne ihn jemals herabzusetzen. Immer ist ein Augenzwinkern und Schmunzeln dabei. Neben aller Komik ist immer Politik und Gesellschaftskritik dabei. Der neue Loriot Abend wird gespielt mit SchauspielerInnen, die Sie schon
aus dem alten Loriot Abend kennen und mit neuen Gesichtern. Wir laden Sie ein: in den „Kosakenzipfel“, zu einem „Konzertbesuch“, einem gemütlichen „Fernsehabend“ und vielen anderen Geschichten.
VVK 18,- € / 10,- € AK 19,- € / 11,- €

Sonntag 27.11.22 18.00
Uhr Heinz Erhardt Mit Barbara Kleyboldt und Rüdiger Trappmann
Seit 12 Jahren regelmäßig auf der Bühne des Roto Theaters. Das ist die Erfolgsbilanz eines Abends, der Heinz Erhardt von seiner komischen aber auch melancholischen Seite zeigt. Durch ihre großartige Schauspielkunst und Verwandlungsfähigkeit lässt Barbara Kleyboldt die Worte Heinz Erhardts in völlig neuer Interpretation lebendig werden. Rüdiger Trappmann erzählt seine
Lebensgeschichte.
VVK 18,- € / 10,- € AK 19,- € / 11,- €

Print Friendly, PDF & Email