Wer kommt in den Kunst-Kalender?

Aus rund 80 eingereichten Werken von heimischen Künstlerinnen und Künstlern als Bewerbungen für den beliebten und mit einer Produktionszahl von 500 limitierten und Hand signierten Kalender „Grafik aus Dortmund“ wurden 48 für eine Ausstellung im Foyer des Dortmunder U ausgewählt. Diese werden nun vom 9. Juni bis zum 2. Juli 2017 dort ausgestellt und können von den Besuchern begutachtet werden. Dann fällt die Jury ihr schweres Auswahlurteil für die zwölf Kalenderblätter für das Jahr 2018.

Die Ausstellung hatte in den letzten Jahren in der Berswordt-Halle statt gefunden.

Der Direktor des Dortmunder U, Edwin Jacobs, freut sich nun, diese örtliche kreative und vielfältigen Kunstwerke in das Haus zu holen und zeigen zu können. Das ist eines seiner Anliegen.

Bei der feierlichen Eröffnung am 08.06.2017 waren neben Jacobs Bürgermeisterin Birgit Jörder und Dirk Schaufelberger (Vorstandsmitglied des Sponsors Sparkasse Dortmund) anwesend. Gestärkt mit Laugenstangen und Getränken konnte sich das Publikum von der Qualität und Vielfalt der Bilder überzeugen. Ob figürlich oder abstrakt, hatten einige auch eine mehr oder weniger politische Symbolik. Das Thema „Freiheit“ spielte dabei zum Beispiel eine Rolle.

Für musikalische Untermalung sorgte das Jazz- und Swing-Duo CHOO CHOO Panini.

Zum Jahreswechsel wird dann der limitierte und nicht zum Verkauf stehende Kunstkalender traditionsgemäß von Dortmunds Oberbürgermeister Sierau als exklusives Präsent an Partner und Freunde im In-und Ausland überreicht.

Print Friendly, PDF & Email
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com