Reduzierung von Formen

Zum ersten Mal stellt der Dortmunder Maler Osman Xani seine Arbeiten in der Galerie Torhaus aus. Seine Arbeiten unter dem Titel „Der Blick von oben“ sind vom 05. bis 26. Juni zu sehen.

Bei vielen Bildern hat man den Eindruck, der Künstler habe seine Bilder bewusst verfremdet. Wie Gitternetze oder Störungen beim Fernsehempfang wirken seine abstrakten Bilder. „Ich male Schicht um Schicht, um zu verdecken“, erklärt der Künstler. Welche Bedeutung die Bilder haben, soll offen gelassen werden. „Der Betrachter kann es anders sehen als ich.“

Im Mittelpunkt in den Arbeiten von Xani steht aber der Mensch in seiner abstrahierten Form. Neben den erwähnten offenen Themen, beschäftigt Xani in mehreren Bildern mit dem Thema Flucht. Der Künstler hat Flucht am eigenen Leib erfahren. Er flüchtete 1999 wegen des Kosovo-Krieges nach Deutschland.

Alle seine Arbeiten leben sehr von dem Zusammenspiel der Farben. „Ich versuche alle Farben zu nutzen, ohne bunt zu werden“, so Xani.

Osman Xani vor seinem Bild "Der Blick von oben", 295x200 cm, Acryl auf Leinwand
Osman Xani vor seinem Bild „Der Blick von oben“, 295×200 cm, Acryl auf Leinwand
Print Friendly, PDF & Email
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com