Kostenloser Energie Hotspot im City-Zentrum

Nicht nur ein einfacher Stein, er besitzt viele Sonderfunktionen. (Foto: © Peyman Azhari)
Nicht nur ein einfacher Stein, er besitzt viele Sonderfunktionen. (Foto: © Peyman Azhari)

In der Bibel konnte Moses aus einem Stein Wasser hervorsprudeln lassen. In unserer modernen Zeit kommt Strom und WLAN aus einem Stein. Ein großer Kunstfelsen mit einem Windradmast und zwei Solarpanelen, liefert mitten in unserer Stadt kostenlose Energie für alle und betreibt zudem einen Router, der offenes WLAN bietet. Das klingt zunächst etwas abenteuerlich. Zwei Künstlerduos haben nun in einem zweijährigem Prozess diese partizipatorische Skulptur als neues multifunktionales Kunstwerk im im öffentlichem Raum der Dortmunder Innenstadt geschaffen. Es befindet sich direkt gegenüber vom Modehaus Boecker in der Kampstr./Ecke Hansastr..

Der „Stein mit Vollausstattung: Energie für alle“ ist ein Ergebnis der Zusammenarbeit mit den vier Künstlern. Zu den Beteiligten gehören Lutz-Rainer Müller (Leipzig) und der Norweger Stisan Ẳdlandsvik sowie die Düsseldorfer Künstler Thomas Woll und Mark Pepper.
Pepper verriet bei der heutigen Einweihung des „Steins mit Vollausstattung“: „Leider wurden wir bei unserem Vorhaben nicht besonders unterstützt. Eigentlich wollten wir die RWE mit ins Boot nehmen. Sie glaubte aber nicht an das Projekt und hatte wohl auch keine Lust auf freien Strom für alle. Wir haben jetzt den Beweis angetreten, das es möglich ist.“

Ob Laptop, Toaster oder  Rasierer: Strom aus dem Stein. (Foto: © Peyman Azhari)
Ob Laptop, Toaster oder Rasierer: Strom aus dem Stein. (Foto: © Peyman Azhari)

Der Strom aus der aus dem Windrad und den Solarpanelen geht über Akkus zu dem Kunststein. An dem Stein befinden sich 5 Steckdosen ein Router und drei Schließfächer, die mit einem Pfand von zwei Euro kostenlos nutzbar sind. „Wenn die Passanten ihr Handy aufladen wollen oder ihr Laptop einschließen, können sie dies hier bequem machen und in Ruhe shoppen gehen. Sollte der Fall eintreten, das jemand seinen Schlüssel verliert, kann er zum Dortmunder Kunstverein in der Hansastr. 2-4 hier in der Nähe vorbeikommen. Hier haben wir Ersatz-Schlüssel.“
Man kann den Kunstfelsen als einen beliebten Treffpunkt mit WLAN- Zugangsmöglichkeit nutzen, seine Haare mit dem Fön trocknen, einfach ein paar Brotscheiben in den Toaster schmeißen, und noch vieles mehr.

Die Skulptur ist ein Sinnbild für die Nutzung des öffentlichen Raumes als Ort der Kommunikation und ein wichtiger Beitrag zur Diskussion rund um wichtige Themen wie erneuerbare Energien und der kostenlosen Nutzung des Internets für jedermann. Der Standort im Herzen unserer Stadt ist dafür ideal gewählt und wird sich hoffentlich auch als ein Treffpunkt zur Muße und Reflexion für die Menschen hier durchsetzen.

Print Friendly, PDF & Email
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com