Im Zeichen der Barockmusik

Eine Mischung aus unbekannten und bekannten Komponisten der Barockzeit präsentierten vier Musiker der Dortmunder Philharmoniker sowie Luca Quintavalle am Cembalo beim 1. Kammerkonzert am 02. November 2015 im Orchesterzentrum Dortmund.

Bach, Vivaldi und Telemann sind große Namen innerhalb der Barockwelt, doch Fasch, Califano oder Zelenka sind sicherlich nur großen Fans der Barockmusik ein Begriff. Doch beim 1. Kammerkonzert zeigte sich, dass auch sie ein feines musikalisches Gespür besaßen und gefällige Kammermusik komponieren konnten.

Birgit Welpmann und Stefanie Dietz (Oboe), Minori Tschuchiyama (Fagott), Tomoko Tadokoro (Kontrabass) und der schon erwähnte Quintavalle am Cembalo präsentierten diese alte Musik in erfrischender Leichtigkeit.

Print Friendly, PDF & Email
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com