Bewegung als Bindeglied zwischen Kunst und Gesundheit

Seit fünf Jahren stellt die BundesInnungskrankenkasse BIG direkt gesund den vier Dortmunder Künstlerverbänden (BBK Ruhrgebiet, BBK Westfalen, Dortmunder Gruppe, Westfälischer Künstlerbund Dortmund) ihre große Ausstellungshalle im Eingangsbereich (BIG gallery) für Ausstellungen zur Verfügung. Höchste Zeit, jetzt einmal ein gemeinsames Projekt unter dem Titel „Bewegung“ (12.11.2017 bis zum 17.12.2017) auf die Beine zu stellen. Für die Krankenkasse ist Bewegung als Faktor für die Gesundheit von immenser Bedeutung.

Aus der Sicht der Kunst ist Bewegung Voraussetzung für kreative Arbeit, kritische Auseinandersetzung und stetige Weiterentwicklung.

Fotodesignerin Petra Böttcher Reiff vor ihrem Beitrag Zeitraffer 1/2017
Fotodesignerin Petra Böttcher Reiff vor ihrem Beitrag Zeitraffer 1/2017

Die vierundvierzig ausstellenden KünstlerInnen setzen sich in ihren diversen Werken mit dem Thema „Bewegung“ und seinen vielfältigen Aspekten auseinander.

Zu sehen sind Öl-oder Acryl-Bilder auf Leinwand in unterschiedlichen Formaten, Fotografien und eine größere Installation.

Die Krankenkasse freut sich darüber, in die Ausstellung mit einbezogen zu werden.

Erstmals honoriert sie die Kunst durch die Auslobung eines BIG-Kunstpreises, der mit 2.000 Euro dotiert ist. Die Künstler haben den Wunsch geäußert, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BIG über den Preisträger entscheiden. Sie können im Internet der BIG ab Montag (13.11.2017) ihr Votum abgeben. Am 17.12.2017 wird die Gewinnerin oder der Gewinner vor Ort bekannt gegeben.

Darüber hinaus bietet die BIG ein Videoprojekt als Beitrag für die Ausstellung. Ein 360 Grad-Video zeigt auf vier Bildschirmen interessante Impressionen vom Urban-Trail (22.10.2017) in Dortmund. Zur Eröffnung kann das Video mit einer sogenannten Virtual-Reality-Brille betrachtet werden. Das Equipment und Know-how stammt von der Dortmunder Firma viality.

Die Ausstellung wird am Sonntag, dem12.11.2017 um 11:00 Uhr in der BIG gallery (BIG direkt gesund) Rheinische Straße 1, 44137 Dortmund eröffnet.

Grußwort: Jörg Stüdemann

Stadtdirektor und Kulturdezernent

Einführung: Dr. Günter Rückert

Westfälischer Künstlerbund Dortmund

Print Friendly, PDF & Email
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com